CDU Eberstadt - Presse

Start Presse Termine Vorstand  

18. Juni 2019: 40. Sommerfest der CDU Eberstadt
Bayerischer Frühschoppen in der Geibelschen Schmiede am Sonntag, 14. Juli 2019, ab 11 Uhr – Schirmherr Kreisvorsitzender Paul Wandrey.

Ein ganz besonderes Jubiläums-Sommerfest feiert die CDU Eberstadt am Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr in der Geibelschen Schmiede. Zum 40. Mal begehen die Ewwerschter Christdemokraten ihr Bürgerfest mitten im Ort, seit einigen Jahren als Bayerischer Frühschoppen. Neben Weißwurst und Leberkäs’ gibt es Laugenbrezeln und weitere alpenländische Spezialitäten, natürlich auch Weißbier sowie alkoholfreie Getränke. Für die musikalische Untermalung ist wieder gesorgt. „Alle Bürger des Stadtteils und der Umgebung quer über die Parteigrenzen hinweg sind sehr herzlich zum Besuch der Veranstaltung eingeladen, wie es in Eberstadt gute Sitte ist“, betont Vorsitzender Ludwig Achenbach. Die Voraussetzungen für einen frohen Tag der Begegnung und viele interessante Gespräche von Bürgern und Mandatsträgern seien geschaffen. Den Bieranstich und die Ausgabe der ersten Weißwurst übernimmt in diesem Jahr der CDU-Kreisvorsitzende Paul Wandrey mit jugendlichem Elan.

Für Eltern mit Kindern hält das CDU-Familienevent stressfreie Rahmenbedingungen parat: Im rückwärtigen, eingezäunten Garten können sich die Kleinsten ungestört bewegen und die Spielangebote beim Sommerfest nutzen. Ein weiterer Anziehungspunkt ist wie in jedem Jahr die große Tombola mit hunderten von Preisen. Der Erlös fließt traditionell der Jugendarbeit eines Eberstädter Vereins zu.

Die Tombola wird nur möglich durch großzügige Spenden vieler Eberstädter Betriebe, Institutionen und Privatpersonen. Deshalb wirbt die CDU Eberstadt dafür, „den Eberstädter Einzelhandel zu unterstützen und das Geld im Ort zu lassen. Denn schließlich sind es die Eberstädter Geschäftsleute, die die Eberstädter Vereine unterstützen“, so neben Achenbach seine Stellvertreter Peter Franz und Caroline Ewen sowie die CDU-Stadtverordneten Karin Wolff, Staatsministerin a. D., und Dagmar Krause.

 




10. Mai 2019: „Heimat in Europa“:

Europaabgeordneter Michael Gahler und die CDU Eberstadt beim
internationalen Kochstudio GariBaldi.



„Heimat in Europa“, lautete das Motto für die diesjährige, sehr gut besuchte
Küchenaktion der CDU Eberstadt gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Michael Gahler im internationalen Kochstudio GariBaldi in der Eberstädter Stadtteilwerkstatt.
„Unsere südhessische Region inmitten eines friedlichen und gemeinsamen Europa, das wir so erhalten und weiterentwickeln wollen, gab den Ausschlag für die Menüfolge“, erklärte Vorsitzender Ludwig Achenbach. Als Hauptspeise gab es den Hessen-Kult Grüne Soße mit Tafelspitz, gekochten Eiern und Kartoffeln, zuvor Brüsseler Apfelsuppe, als Nachtisch „Schmulltaart“, eine Luxemburger Grießtorte.
Das Küchenteam wurde geleitet von der stellvertretenden Eberstädter CDU-
Vorsitzenden Caroline Groß und ihrem Mann Benjamin Groß, assistiert neben Gahler und Achenbach von den Stadtverordneten Karin Wolff, Dagmar Krause und Peter Franz. Bei seiner Begrüßung für die Stadtteilwerkstatt wies Peter Grünig darauf hin, dass so die Möglichkeit bestehe, niedrigschwellig und in zwangloser Atmosphäre mit Politikern ins Gespräch zu kommen und sich über allgemeine und örtliche Themen auszutauschen.
Beides wurde intensiv in Anspruch genommen. Michael Gahler rief zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai auf: „Wir sitzen hier um den runden Tisch herum und essen gemeinsam. Wir wollen Dialog und Zusammenhalt pflegen von Eberstadt bis Europa!“ Eine hohe Wahlbeteiligung sei nötig, um nationalistische Bestrebungen einzudämmen.
Ludwig Achenbach berichtete von den Planungen zur Bebauung des Klinikgeländes in Eberstadt. Die Magistratsvorlage hierzu lege Wert auf eine verbindende Funktion des Geländes zwischen dem Ortskern und dem Süden Eberstadts, auf eine qualitätvolle Bebauung die jeweils die benachbarten Ränder aufnimmt, und auf eine gute Durchmischung im neuen Viertel. Der laut städtischem Grundsatzbeschluss bei neuen Baugebieten nachzuweisende Anteil von 25 % gefördertem Wohnungsbau soll in diesem Fall nicht hier entstehen, sondern verteilt über ganz Darmstadt.




Suche

CDU Landesverband Hessen