Neuigkeiten

30.05.2018, 15:12 Uhr
Gut angekommen in Berlin, engagiert für Darmstadt.
CDU Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Mannes zu Besuch beim Themenstammtisch Motzen & Machen
Vor vollem Haus konnte der stellv. Kreisvorsitzende der CDU Darmstadt Hans J. Wegel, Dr. Astrid Mannes zum politischen Themenstammtisch Motzen & Machen begrüßen. Vor mehr als einem Jahr hatte sich die damalige Bundestagskandidatin bereits am gleichen Ort den Fragen gestellt. Zwischenzeitlich ist sie direkt gewählte Abgeordnete für den Bundestagswahlkreis Darmstadt in Berlin. Nach einer Zeit der großen Ungewissheit nach der Wahl bis zur endgültigen Regierungsbildung hat der Politikbetrieb in Berlin jetzt volle Fahrt aufgenommen. Die neue Abgeordnete schilderte ihre ersten Eindrücke in ihrem neuen Tätigkeitsfeld. Bereits Anfang der 2000er Jahre war Dr. Mannes als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag tätig. Sie berichtet, dass sich seither sehr viel verändert hat und die heutige Situation sich ganz anders darstellt. Zwischenzeitlich wurden die Funktionen und Ausschussverteilungen vorgenommen. Frau Dr. Mannes wird für die CDU-Fraktion im Bildungsausschuss tätig sein.
Dabei stehen im Moment zwei große Themen im Bildungsbereich im Fokus. Zum einen die Bildung eines Nationalen Bildungsrates, der die Zusammenarbeit des Bundes und der Länder neu ordnen und strukturieren soll. Damit sollen die Bildungschancen in Deutschland im gemeinsamen Schulterschluss von Bund und Länder verbessert werden. Dafür soll nach dem Vorbild des Wissenschaftsrates ein Nationaler Bildungsrat eingerichtet werden. Auf der auf Grundlage empirischer Bildungs- und Wissenschaftsforschung sollen konkrete Vorschläge für mehr Transparenz, Qualität und Vergleichbarkeit im Bildungswesen erarbeitet werden. Dies soll als Grundlage dienen, sich über die zukünftigen Ziele und Entwicklungen im Bildungswesen zu verständigen und die Zusammenarbeit der beteiligten politischen Ebenen bei der Gestaltung der Bildungsangebote über die ganze Bildungsbiographie hinweg zu fördern. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Digitalpakt. Hier geht es darum, die Veränderungsprozesse die sich durch die digitalen Medien ergeben, zu gestalten und zu fördern. „In einer digitalen Wissensgesellschaft sei digitale Bildung die Voraussetzung, um Menschen auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorzubereiten und sie zur gesellschaftlichen Teilhabe zu befähigen“ führte Frau Dr. Mannes aus. Die Bundesregierung plant, die Aktivitäten zum Ausbau der Digitalisierung deutlich zu verstärken. Die Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche, privat wie beruflich. Mit der Umsetzung der Digitalen Agenda hat sich die Bundesregierung das Ziel gesetzt, die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft zu gestalten. Ein Fokus liegt in der Ausrüstung der Schulen mit Kommunikationsnetzen und Endgeräten. Da dies in die Bildungshoheit der Länder eingreift, sind hier gemeinsame Anstrengungen sowie eine Grundgesetzänderung notwendig. Neben den Tätigkeiten im Ausschuss engagiert sich Astrid Mannes selbstverständlich intensiv in der Wahlkreisarbeit. Insofern ergänzt sich ihre Ausschusstätigkeit sehr gut, mit dem Profil der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Es bestehen daher erhebliche Synergien und die Möglichkeit, im Austausch mit den Hochschulen und den wissenschaftlichen Instituten Akzente für Darmstadt und der Region zu setzen. Es schloss sich eine intensive Frage- und Diskussionsrunde an, wobei die Versammlung Frau Dr. Mannes die volle Unterstützung bei den drei genannten Punkten versichert hat. In einer kurzen Zusammenfassung dankte der stellv. Kreisvorsitzende Hans J. Wegel der Abgeordneten für ihren guten und engagierten Vortrag. „Wir haben jetzt endlich wieder eine kompetente, engagierte und ansprechbare Bundestagsabgeordnete, die sich mit ganzer Kraft für ihren Wahlkreis und die Menschen, die dort leben, einsetzt“.
CDU Landesverband Hessen