Neuigkeiten

09.09.2020, 13:49 Uhr
Großes Bündel an Maßnahmen für noch mehr Klima- und Naturschutz
"Das ist ein großes Bündel an Maßnahmen für noch mehr Klima- und Naturschutz, über das wir hier heute abstimmen. Und es ist nur der Anfang, weitere Maßnahmen folgen“, so die Fraktionsvorsitzenden der grün-schwarzen Koalition, Nicole Frölich und Yücel Akdeniz (beide GRÜNE) sowie Roland Desch und Alexander Schleith (beide CDU). „Der frisch aufgestellte Klimaschutzbeirat arbeitet mit Hochdruck an einem neuen integrierten Klimaschutzkonzept. Aber wir dürfen keine Zeit verlieren, wenn wir bis 2035 Klimaneutralität für Darmstadt erreichen wollen. Mit dem jetzt vorliegenden Sofortprogramm Klimaschutz bringen wir flankierend schon mal 25 wirkungsvollen Maßnahmen auf den Weg. Und das ist nur eine von gleich mehreren Magistratsvorlagen bei dieser Stadtverordnetenversammlung (Stavo), die sich mit Klima- und Umweltthemen befassen.“ 
von Dominik Butzmann

Das Sofortprogramm Klimaschutz umfasst 25 Maßnahmen schwerpunktmäßig aus den Bereichen Solarenergie, Mobilität und Energiesparen, die innerhalb der kommenden drei Jahre umgesetzt werden sollen. In vier weiteren Vorlagen geht es um den Abschlussbericht zur Energie- und CO2-Bilanz und um die Evaluation des integrierten Klimaschutzkonzeptes von 2013, um die Ausschreibung einer Handreichung zum Klimaschutz sowie um die Grünflächenstrategie und Blühwiesenpatenschaften.

„Wir haben sehr viel vor in Sachen Fotovoltaik. Die Bauverein AG, die Darmstädter Stadtentwicklungsgesellschaft (DSE) und der Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt (IDA) sind daran maßgeblich beteiligt. Privatleute werden bei der Umsetzung unterstützt“, so die Vier. „Mit den Vertreter*innen der verschiedenen Klimainitiativen haben wir mehrere konstruktive Gespräche geführt. Teile ihrer Ideen und Forderungen sind bereits in das Sofortprogramm eingeflossen. Allgemein ist der Rückenwind aus der Bevölkerung groß. Viele wollen etwas für den Klimaschutz tun. Mit einer Onlineplattform mit entsprechenden Tipps und Hinweisen wollen wir sie dabei unterstützen und noch mehr Menschen zum Mitmachen motivieren. Die Bereitschaft ist da, das ist deutlich zu spüren. Unsere Anträge zu den Tiny Forests und den Baumbewässerungssäcken, die wir in dieser Stavo einbringen, knüpfen daran an und setzen auf die Mithilfe der Darmstädterinnen und Darmstädter.“

Die neue Grünflächenstrategie und die Vergabe von Blühwiesenpatenschaften sind ebenfalls Antworten auf die Veränderungen in der Umwelt. „Mit naturnahen Wiesen, Hecken und Baumpflanzungen fördern wir die Biodiversität und Artenvielfalt und tun gleichzeitig etwas fürs Klima. Unser Beschluss zum Klimaschutz vor einem Jahr hieß Höchste Priorität für Klimaschutz – Weltklima in Not – Darmstadt handelt. Dass und wie wir handeln, wird hier heute klar sichtbar.“

Suche

CDU Landesverband Hessen