CDU Kreisverband Darmstadt

Waldbegehung der CDU-Stadtbezirksverbände Eberstadt und Heimstätte

Teilnehmerinnen und Teilnehmer trotzen dem Wetter und informierten sich über den Zustand des Darmstädter Waldes.

Trotz wechselhaften Wetters mit teils starkem Regen fanden sich rund 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der gemeinsamen Waldbegehung der CDU-Stadtbezirksverbände Eberstadt und Heimstättensiedlung ein. Darunter auch die Bundestagsabgeordnete und CDU-Kandidatin für den Wahlkreis 186, Dr. Astrid Mannes. Bei der Führung durch die Leiterin des Grünflächenamtes und des Revierförsters konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eindruck über den westlichen Wald entlang der B3 zwischen den Darmstädter Stadtteilen Eberstadt und Heimstädtensiedlung machen. Der Wald im Westen von Darmstadt hat in den vergangenen Jahren einen massiven Wandel erlebt. Durch ausgebliebene Regenmengen und teils sehr heiße Sommer wurde der Wald, der im Bereich zwischen den beiden Stadtteilen noch nie einen Grundwasseranschluss hatte, stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der Vorsitzende der CDU-Heimstättensiedlung, Clemens Middel, erläutert: „Auch wenn der Wald eine Transformation erlebt hat, die uns nicht allen gefällt, müssen wir auch die Chancen der Veränderungen im Wald sehen. Die nachwachsende Flora passt sich den veränderten Bedingungen an. Die Artenvielfalt etwa bei Vögeln und Fledermäusen hat sich in diesem Bereich des Waldes erhöht.“

Die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis, Dr. Astrid Mannes, ergänzt: „Die CDU-geführte Bundesregierung hat erkannt, wie wichtig die Wälder sind, und dass sie massive Unterstützung benötigen, um den Herausforderungen der kommenden Jahre entgegen treten zu können. Stabile und naturnahe Wälder helfen uns allen.“ Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren durch die sachkundige Führung, welche Maßnahmen getroffen wurden und in welcher Form die Entwicklung unseres Waldes weiter voranschreiten wird. Für alle Darmstädterinnen und Darmstädter ist der Wald von hoher Bedeutung.

„Der Wald ist ein wichtiges Ökosystem, dessen Funktion sich im Laufe der Jahre im Bereich von Darmstadt geändert hat. Er dient weniger als Nutzwald, sondern vor allem als Naherholungsgebiet für die Menschen der Stadt. Zudem ist und bleibt der Wald die wichtigste CO2-Senke an Land und verdient daher unseren besonderen Schutz“, so der CDU-Stadtverordnete und Mitglied des Eberstädter CDU-Vorstands, Kevin Kunkel, abschließend.